• Auslandskrankenversicherungen im Vergleich
  • Online informieren, prüfen und beantragen
  • So läßt sich bares Geld sparen

Auslandskrankenversicherung für Gastwissenschaftler

Viele Personen sind nicht nur aus privaten Gründen im Ausland, vorwiegend aufgrund einer Urlaubsreise, sondern halten sich über einen gewissen Zeitraum auch aus beruflichen Gründen im Ausland auf.

Auch die Gastwissenschaftler sind eine Gruppe, die nicht selten im Ausland einen Vortrag halten, ein Seminar leiten oder für einige Wochen oder Monate in fremden Ländern tätig sind. Daher ist es auch für Gastwissenschaftler sehr wichtig, sich bei einem Auslandsaufenthalt durch eine Reisekrankenversicherung zu schützen.

In dem Zusammenhang gibt es sogar eine spezielle Auslandskrankenversicherung für Gastwissenschaftler, die verschiedene Leistungen beinhaltet und bei der der Versicherte auch zwischen unterschiedlichen Tarifen wählen kann, sodass er in bestimmten Grenzen selbst entscheiden kann, in welchem Umfang er sich absichern möchte.

Welche Leistungen beinhaltet die Auslandskrankenversicherung für Gastwissenschaftler?

Bei der Reisekrankenversicherung für Gastwissenschaftler kann der Versicherte zwischen den drei Tarifen Basis, Komfort und Exklusiv wählen, die sich in erster Linie dadurch unterscheiden, wie umfangreich die im Tarif enthaltenen Versicherungsleistungen sind. Bei allen drei Tarifen ist es zum Beispiel so, dass die Kosten für ambulante Behandlungen im Ausland zu 100 Prozent übernommen werden. Auch was den maximal zu berechnenden Leistungssatz angeht, gibt es keine Unterschiede zwischen den Tarifen, sodass man im wichtigsten Bereich, den ambulanten Behandlungen, bei allen drei Tarifvarianten bestens abgesichert ist.

Darüber hinaus gibt es noch weitere identische Leistungen in den Tarifen, aber auch einige Unterschiede. Alle drei Tarife der Auslandskrankenversicherung für Gastwissenschaftler beinhalten zum Beispiel, dass Kosten für stationäre Behandlungen unbegrenzt übernommen werden oder der notwendige Transport ins Krankenhaus in vollem Umfang bezahlt wird. Unterschiede gibt es zum Beispiel im Bereich des medizinisch notwendigen Rücktransportes. Im Tarif Basis werden hier bis zu 50.000 Euro an Kosten übernommen, im Tarif Komfort sind es bis zu 100.000 Euro und im Tarif Exklusiv werden alle Kosten in unbegrenzter Höhe übernommen.

Versicherungsumfang BASIS KOMFORT EXKLUSIV
A Allgemeiner Teil – Gültig für alle Versicherungen
Aufnahme Alter bis Vollendung des 35. Lebensjahres bis Vollendung des 35. Lebensjahres bis Vollendung des 35. Lebensjahres
Geltungsbereich Deutschland, EU einschließlich Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island Weltweit
USA/Kanada gegen Beitragszuschlag
Weltweit
USA/Kanada gegen Beitragszuschlag
Versicherungsschutz im Heimatland Deutschland innerhalb eines Versicherungsjahres nicht versichert nicht versichert Bis zu 6 Wochen bei Reiseunterbrechung
Versicherungsdauer Die Vertragsdauer beträgt mind. 1 Monat und max. 36 Monate. Die Vertragsdauer beträgt mind. 1 Monat und max. 36 Monate. Die Vertragsdauer beträgt mind. 1 Monat und max. 36 Monate.
B Reisekrankenversicherung
Höhe der Kostenerstattung
Ambulante Behandlung 100 %
Für Behandlungen in Deutschland gilt im Rahmen der GOÄ/GOZ:

ärztliche Leistungen bis zum 2,3-fachen Satz

Labor-Leistungen bis zum 1,15-fachen Satz

Technische Leistungen bis zum 1,8-fachen Satz

100 %
Für Behandlungen in Deutschland gilt im Rahmen der GOÄ/GOZ:

ärztliche Leistungen bis zum 2,3-fachen Satz

Labor-Leistungen bis zum 1,15-fachen Satz

Technische Leistungen bis zum 1,8-fachen Satz

100 %
Für Behandlungen in Deutschland gilt im Rahmen der GOÄ/GOZ:

ärztliche Leistungen bis zum 2,3-fachen Satz

Labor-Leistungen bis zum 1,15-fachen Satz

Technische Leistungen bis zum 1,8-fachen Satz

Arznei- und Verbandmittel unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Behandlung wegen Schwangerschaft Nach Ablauf der Wartezeit von 8 Monaten Nach Ablauf der Wartezeit von 8 Monaten Nach Ablauf der Wartezeit von 8 Monaten
Stationäre Behandlung unbegrenzt
Bei Behandlung in Deutschland nur Regelleistung (im Mehrbettzimmer, keine privatärztliche Behandlung)
unbegrenzt
Bei Behandlung in Deutschland nur Regelleistung (im Mehrbettzimmer, keine privatärztliche Behandlung)
unbegrenzt
Bei Behandlung in Deutschland nur Regelleistung (im Mehrbettzimmer, keine privatärztliche Behandlung)
medizinisch notwendiger Krankentransport zur stationären Behandlung unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
unfallbedingt erforderliche Hilfsmittel max. 250,– EUR je Versicherungsjahr max. 500,– EUR je Versicherungsjahr max. 750,– EUR je Versicherungsjahr
Schmerzstillende Zahnbehandlungen, Zahnfüllungen in einfacher Ausfertigung max. 250,– EUR je Versicherungsjahr max. 500,– EUR je Versicherungsjahr max. 750,– EUR je Versicherungsjahr
Zahnersatz (sowie Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz) 50 % des Rechnungsbetrages, max. bis zu 500,– EUR je Versicherungsjahr 50 % des Rechnungsbetrages, max. bis zu 500,– EUR je Versicherungsjahr 50 % des Rechnungsbetrages, max. bis zu 1000,– EUR je Versicherungsjahr
Rehabilitationsmaßnahmen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Heilmittel Ärztlich verordnete Heilmittel bis max. 250,– EUR je Versicherungsjahr Ärztlich verordnete Heilmittel bis max. 500,– EUR je Versicherungsjahr Ärztlich verordnete Heilmittel bis max. 750,– EUR je Versicherungsjahr
Kosten des medizinisch notwendigen Rücktransports max. 50.000,– EUR max. 100.000,– EUR 100 %
Kosten der Überführung max. 30.000,– EUR max. 30.000,– EUR max. 30.000,– EUR
Bestattungskosten vor Ort max. bis zur Höhe der Überführungskosten max. bis zur Höhe der Überführungskosten max. bis zur Höhe der Überführungskosten
Monatsprämien weltweit ohne USA & Kanada
Versicherungsdauer Monate

Gesamtbeitrag

01. – 12.

24,50 EUR

13. – 36.

44,00 EUR

01. – 12.

34,00 EUR

13. – 36.

54,00 EUR

01. – 12.

55,00 EUR

13. – 36.

75,00 EUR

Monatsprämien für Aufenthalte in USA/Kanada
Versicherungsdauer Monate

Gesamtbeitrag

01. – 12.

112,00 EUR

13. – 36.

172,00 EUR

01. – 12.

175,00 EUR

13. – 36.

235,00 EUR

Antrag Antrag bequem online ausfüllen und ausdrucken

Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzform des Versicherungsumfanges dar.
Maßgeblich sind die zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen und der im Versicherungsschein dokumentierte Tarif.