• Auslandskrankenversicherungen im Vergleich
  • Online informieren, prüfen und beantragen
  • So läßt sich bares Geld sparen

Winterurlaub in Tschechien – Auslandskrankenversicherung

Montag, 23. Januar 2012

Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung können bei einem Winterurlaub in Tschechien auf den Versicherungsschutz der eigenen Versicherung nur bedingt vertrauen crestor 20 mg. Bei Verletzungen oder Krankheiten sind etwa Behandlungen und Medikamente nur selten finanziell vollständig abgedeckt. Eine Auslandskrankenversicherung bietet hier den gesamten Verischerungsschutz.

Ob Skiregionen wie Spindlermühle und Harrachov im Riesengebirge oder die kleinen aber feinen Skigebiete im Böhmerwald, Tschechien wird bei Winterurlaubern, die abseits der großen und bekannten Skigebiete in den Alpen einige erholsame Tage in traumhaften Winterlandschaften erleben wollen, immer beliebter.
Doch auch in tief verschneiten Winterlandschaften ist man vor Erkrankungen und Verletzungen nicht gefeit. In diesen Fällen ist es beruhigend, wenn man auf eine gute Krankenversicherung vertrauen kann. Für einen Krankenversicherungsschutz gibt es dabei im Grunde zwei Möglichkeiten:

Bestehende Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung

Tschechien ist seit dem 01.05. 2004 Mitglied der Europäischen Union. Für Urlauber aus Deutschland, die in der Heimat über die gesetzliche Krankenversicherungen versichert sind, heißt das, dass sie in der Tschechei mit

  • der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) oder
  • der provisorischen Ersatzbescheinigung

einen Krankenversicherungsschutz haben. Dieser umfasst etwa die:

  • ambulanten ärztlichen Behandlungen
  • die Medikamente und Arzneimittel und
  • die Aufenthalte in einem Spital oder Krankenhaus

Der Versicherungsschutzes ist allerdings nur ein Basisschutz, der sich an den Leistungen orientiert, die das tschechische Sozialversicherungsgesetz vorsieht.

Im Falle der ärztlichen Behandlungen heißt das, dass man für eine Behandlung grundsätzlich jeden Vertragsarzt aufsuchen kann. Dabei muss man als Patient jedoch mit der EHIC-Karte oder der Ersatzbescheinigung die Anspruchsberechtigung nachweisen können. Andernfalls ist der Arzt berechtigt, die gesamten Behandlungskosten umgehend bar zu verrechnen, während mit einer Anspruchsberechtigung nur eine Pauschale von 30 tschechischen Kronen (rund 1,2 Euro) zu zahlen ist. Für Medikamente ist übrigens eine Rezeptgebühr in derselben Höhe fällig.
Bei schwerwiegenden Erkrankungen oder Verletzung wird der Arzt den Patient zur Behandlung in ein Krankenhaus überweisen. Für jeden Behandlungstag ist dort derzeit (Stand 09/2011) eine Gebühr von 60 Kronen (2,4 Euro) zu zahlen. Notfallbehandlungen kosten 90 Kronen.

Private Krankenversicherung

Privat Krankenversicherte können in Tschechien auf den selben Versicherungsschutz wie in Deutschland vertrauen. Allein ein Krankenrücktransport ist meist nicht inbegriffen.

Die Auslandskrankenversicherung

Besonders Urlauber, die in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind, sollten bei einer Reise nach Tschechien auf eine eigene Auslandsreisekrankenversicherung zurückgreifen, mit der alle Eventualitäten versichert sind und Ärgernisse bei der Abrechnung vermieden werden können.