• Auslandskrankenversicherungen im Vergleich
  • Online informieren, prüfen und beantragen
  • So läßt sich bares Geld sparen

Würzburger – Änderungen Auslandskrankenversicherung

Donnerstag, 22. März 2012

Das Reiseversicherungsangebot der Würzburger Versicherungs-AG wird von der TravelSecure betreut. Diese hat nun zur Eröffnung der Reisesaison mehrere Verbesserungen der Tarifstruktur und der Tarifbedingungen ihrer Auslandskrankenversicherungen vorgenommen.

Rechtzeitig zum Beginn der Reisesaison hat der Reiseversicherer der Würzburger Versicherungs-AG, die TravelSecure, im eigenen Auslandskrankenversicherungsangeboten sauber gemacht und zahlreiche Änderungen und Verbesserungen eingeführt. Diese betreffen insbesondere:

  • die Verlängerung der Reisedauer,
  • die Vereinheitlichung der Reisearten,
  • den einfacheren Rücktransport,
  • die Vorerkrankungen,
  • die Abwicklung der Verrechnung und nicht zuletzt,
  • die Höhe der Tarife

Verbesserungen bei Reisearten, Reisedauer und Verrechnung

Während bei den Einmal-Auslandskrankenversicherungstarifen der Würzburger bzw. der TravelSecure bisher unterschieden wurde zwischen privaten Urlaubs- und Geschäftsreisen, ist diese Teilung und die damit einhergehende Einschränkung der Versicherungsdauer für Geschäftsreisende auf 10 Tage aufgehoben. Zugleich wurde der Versicherungszeitraum bei den Einmalversicherungstarifen:

  • von 42 Tagen
  • auf 56 Tage angehoben.

Vereinfacht hat sich zudem auch die Verrechnung allfälliger Rechnungen, die auf Grund der geltenden Subsidiaritätsklausel zuerst bei der eigenen gesetzlichen Krankenversicherung eingereicht werden mussten. Durch die Aussetzung dieser Klausel können alle Belege nun direkt bei der TravelSecure eingereicht werden. Diese übernimmt dann die Rückverrechnung mit den GKVs.

Rücktransport und Vorerkrankungsbestimmungen

Die Bestimmungen bei gewissen Vorerkrankungen, die zu einem Leistungsausschluss führen, wurden nun im Sinne des Kunden eindeutiger formuliert, damit rechtliche Auseinandersetzen im Vorhinein vermieden werden können.
Der Leistungsausschluss wurde auch im Bereich der:

  • Behandlung geistiger und
  • seelischer Erkrankungen

so verändert, dass diese Behandlungen nicht mehr anhand einer allgemeinen Formulierung, sondern anhand konkreter Behandlungsformen ausgeschlossen sind. Das verschafft den Kunden mehr Klarheit.

Der Rücktransport ins Heimaltland bei medizinischen Notfällen ist einer der wichtigsten Vorzüge von privaten Auslandskrankenversicherungen. Dieser ist weder in der gesetzlichen Krankenversicherung noch bei den privaten Krankenkassen mitversichert. Geändert wurde hier die in der Praxis oft recht umständliche Bestimmung, dass die medizinische Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des Rücktransports am Urlaubsort von einem Arzt bestätigt werden musste. Die Bestätigung eines Arztes ist nun nicht länger notwendig.

Tarifanpassungen bei den Auslandskrankenversicherungen

Zu Anpassungen der Tarife kam es im Bereich der Auslandskrankenversicherungen für Familien und Senioren. Diese Tarife sind etwas teurerer geworden und haben sich damit dem Niveau der anderen Anbieter angeglichen, wie Sie unserem Vergleich der Auslandskrankenversicherungen entnehmen können.